Montag, 25. Oktober 2010

Vollmond am Samstag, den 23.10. um 05.03 Uhr

Wie wahrscheinlich schon bekannt, sind alle Daten hier siderisch zu betrachten


Vollmond bedeutet, dass sich die Erde zwischen Sonne (Geist) und Mond (Materie) befindet.
So hat man auch statistisch erhoben, dass bei Vollmond mehr Unfälle, Geburten, Verbrechen, Gewaltakte, usw. geschehen. Alle Ereignisse, die sich auf die irdische Ebene beziehen, werden verstärkt....denn der Vollmond wirkt wie ein Spiegel und zeigt uns unsere Gedanken und Handlungen gespiegelt im Außen.

Die Sonne steht in der Waage, der Mond im Widder, beide jeweils bei 5° (siderisch-astronomisch).
Die Spannung zwischen dem Ich und dem Du wird hier aufgezeigt. Der Mond steht in Konjuktion mit dem Sternen Alrischa, α Piscium, und Mirach, β Andrommedae.: Alrischa, der Hauptstern im Sternbild der Fische ist schon bei den Sumerern verbunden mit dem Thema Verstrickungen und Mirach im Sternbild der Andromeda mit Glück, bzw. Eheglück.
Ist das nicht eine interessante Kombination? Wobei Verstrickungen nicht zwangsläufig als negativ zu sehen sind sondern als Verbindungen, die schon „lange“ bestehen und stark im Energiefeld wirken.

weiter gehts auf http://www.spirit-and-life.com/?a=305&mys=b1b28a3c421ccd161415a81ffa92d239
ein Beitrag von Peter Wutka

Keine Kommentare:

Kommentar posten